Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
2. Friedensforum in Wiesenburg abgehalten
Bernd Lachmann informiert über aktuelle Kriegsgefahren
Wiesenburger für den Frieden (Quelle: DIE LINKE.)

241 Jahre USA und 230 seitdem geführte Kriege. Diese traurige Zahl der amerikanischen Geschichte zog sich wie ein Leitfaden durch das 2. Wiesenburger Friedensforum mit dem Titel „Die Welt ist in Gefahr – doch wer bedroht die Welt?“, welches vergangenen Mittwoch in den Räumlichkeiten des Kulturvereins Mal´s Scheune stattfand. Neben Bernd Lachmann, Gründer der „Friedensinitiative Potsdam-Mittelmark“, führten, zumindest in digitaler Form, die Friedensaktivisten Eugen Drewermann und Daniele Ganser die 25 Gäste durch die abendliche Veranstaltung. mehr

2018 als Jahr des Friedens
Bernd Lachmann aus Kirchmöser über seinen Kampf für eine atomwaffenfreie Welt
privat

Bernd Lachmann aus Kirchmöser war Ingenieur für Flugsicherung bei den DDR-Luftstreitkräften. Als die NVA aufgelöst wurde, verzichtete er auf eine Übernahme in die Bundeswehr. Lachmann, im Bild ganz links bei einer Aktion am Atomwaffenstandort Büchel, ist stellvertretender LINKE-Kreisvorsitzender in Potsdam-Mittelmark. Mit seinen Genossen hat der 67-Jährige die Bundesvorsitzenden und verschiedene Parteigliederungen aufgefordert, das Jahr 2018 mit vielfältigen Aktionen zum Jahr des Friedens zu machen. mehr

Beschluss zur Abschaffung von Atomwaffen
Kreistag folgt einem Resolutionsentwurf der LINKSfraktion / René Gaffron in der MAZ vom 8. März 2018

Der Kreistag Potsdam-Mittelmark setzt sich für die weltweite Abschaffung von Atomwaffen ein. Das haben die Mitglieder in der jüngsten Sitzung mit großer Mehrheit beschlossen. Die Politik von Bundesregierung und -rat sowie Europäischer Union soll in dem Sinne via den Deutschen Landkreistag beeinflusst werden. mehr

 

2018 als Jahr des Friedens
Die LINKE Potsdam-Mittelmark plant zahlreiche Aktionen für eine atomwaffenfreie Welt / Andreas Fritsche im nd vom 12.10.2017

Die LINKE in Potsdam-Mittelmark erklärte 2018 zum Jahr des Friedens - per Beschluss einer Kreisparteitagssitzung im Rathaus Kleinmachnow. »Jahr des Friedens« bedeutet für den Kreis- und die Ortsverbände, dass es ein Jahr mit vielen Friedensaktionen sein soll. Feste Termine dafür sind die Ostermärsche, der Jahrestag des 1945 erfolgten Atombombenabwurfs auf das japanische Hiroshima und der Weltfriedenstag am 1. September. mehr

Presse über Blockade vor Stützpunkt Büchel

Die Presse berichtet über Aktion direkt vor dem Standort der Atombomben in der Eifel

Die Presse über den Flaggentag in der Stadt Brandenburg
Am 8.Juli wurde auch in der Stadt Brandenburg der Flaggentag begangen

Am Flaggentag wird in den Städten, deren Bürgermeister der Bewegung "Mayors for peace" beigetreten sind, die grün-weiße Fahne gehißt.

Offiziell beigetreten ist die Stadt Brandenburg schon vor Jahren der Bewegung - aber bisher nur halbherzig, denn die Flagge wurde nie beschafft und auch nie gehißt. Es fehlte also das öffentlich wahrnehmbare Bekenntnis der Oberbrügermeisterin Dietlinde Thiemann (CDU). mehr

Die Diskussion über Atomwaffen ist von Legenden und Mythen bestimmt

Interview mit Dieter Deiseroth zur nuklearen Bedrohung und einer U.N.-Konferenz, die derzeit einen Atomwaffenverbotsvertrag ausarbeitet

 

 
Kommunen gegen Kernwaffen
Bernd Lachmann startete in Potsdam-Mittelmark eine Friedensaktion, die Kreise ziehen soll / Andreas Fritsche im nd vom 07.06.2017

Neben allen bisherigen Aufgaben der kommunalen Daseinsvorsorge müsse als neue und wichtigste Aufgabe die Verhinderung eines Krieges gestellt werden. Das liege im Interesse aller Bürger und deshalb dürfe es hier kein Schubladendenken geben nach dem Motto »Dafür sind wir nicht zuständig«. So erklärten die Bensdorfer Gemeindevertreter, warum sie am 10. April eine Resolution »Für eine atomwaffenfreie Welt« verabschiedet haben. In der Begründung der Beschlussvorlage hieß es: »Die Gefahr eines neuen Weltkriegs ist in der aktuellen Weltlage sehr real geworden.« mehr und Kommentar

 

Friedensforum in Wiesenburg
Die Presse berichtet

hier kann man nachlesen, was die Presse der Region über das Friedensforum in Wiesenburg schreibt:

 

ausführliches Pressegspräch zu unserer Friedensaktion

brachte erfreulicherweise auch  einen ausführlichen Bericht

die Presse fängt an, die Friedensaktion zu bemerken

Normalerweise kümmern sich die Bensdorfer Gemeindevertreter um Kita, Straßen und den Friedhof. Doch wegen der vielen Krisenherde sorgen sich die Abgeordneten jetzt um den Weltfrieden. Über alle Fraktionen hinweg verabschiedeten sie eine Resolution zur atomaren Abrüstung. In Wusterwitz war ein ähnlicher Vorstoß der Linken weniger erfolgreich - aber nur insoweit, weil sich SPD und CDU nicht zu einer Zustimmung druchringen konnten, sondern nur enthalten haben. Trotzdem ist die Resolution angenommen.

die MAZ berichtet von dem erfolgreichen Antrag in der Gemeinde Bensdorf

die Presse wird auf die Friedensaktion aufmerksam

die aktuellen Pressemeldungen kann man hier nachlesen

Aktueller Link zum Thema

brauchen wir die Bombe? Europa vor einer neuen atomaren Bedrohung

Titelthema im "Freitag" Nr 9 vom 2. März 2017


2018 zum Jahr des Friedens machen

Kreisparteitag beschließt Aktion für nächstes Jahr

Der Kreisparteitag am 7.10. in Kleinmachnow hat die Fortsetzung der Friedensaktion als "2018 - Jahr des Friedens" mit konkreten Maßnahmen beschlossen

Das war die erste Straßensammlung

damals bei Minusgraden

14.01.2017 Unterschriften sammeln bei Minusgraden in Teltow