Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Genossen diskutieren über Wahlausgang, Friedensaktionen und wählen Delegierte

Der Kreisverband Potsdam-Mittelmark der Partei Die LINKE. lud seine Mitglieder und Sympathisanten zum diesjährigen Kreisparteitag ins Kleinmachnower Rathaus ein. Thomas Singer, Mitglied des Kreisvorstands aus der Region, stimmte die etwa 60 anwesenden Genossinnen und Genossen in seiner Eröffnungsrede auf die bevorstehenden 5 Stunden an politischer Diskussion über den Ausgang der Bundestagswahl, die Fortsetzung der lokalen Friedensinitiative und die Wahl der Delegierten für die nächsten Parteitage ein.

Im Bericht des Kreisvorstands durch die Vorsitzende Astrit Rabinowitsch zu Beginn bedankte sie sich für die Arbeit aller ehrenamtlichen Wahlkampfhelfer beim Plakatieren und dem Verteilen von Materialien, mahnte aber auch, dass man für „weiße Flecken im Kreis“ zukünftig Lösungen finden müsse. Erwähnenswert seien die 10 neuen Mitglieder, welche der Kreisverband im Laufe der Bundestagswahl gewonnen habe. Einige bekamen ihr Parteidokument direkt hier aus ihren Händen.
Neben der Verankerung im Kreis durch traditionelle Veranstaltungen wie den Ball der Roten Socken oder den Hof der LINKEN. auf dem Belziger Altstadtsommer müsse besonders die Öffentlichkeitsarbeit, beispielsweise durch die Kreiszeitung “Mittelmark links“, und in den modernen Medien weiter intensiviert werden und die interne Zusammenarbeit verbessert werden.

Bernd Lachmann berichtete multimedial zum Stand der Friedensaktion in Potsdam-Mittelmark. Nach dem Start auf dem Kreisparteitag vor einem Jahr habe man durch Infostände und Friedensforen bereits knapp 1.500 Unterschriften gesammelt, 8 Kommunen hätten sich schon an der Friedensinitiative angeschlossen, weitere sollen folgen. Auch 2018 werde man die Arbeit nicht nur fortsetzen, sondern weiter ausbauen. So stimmte der Kreisparteitag einem Initiativantrag Lachmanns zu, dass der Kreisverband 2018 als das “Jahr des Friedens“ ausrufe. Neben einer Liste von sechs Forderungen, welche man der neuen Bundesregierung zukommen lasse, werde man auch in einem offenen Brief an die Bundespartei und Landesverbände auffordern, sich der Aktion anzuschließen.

Thomas Falkner, Mitarbeiter der Landtagsfraktion der LINKEN., versuchte sich gerade erst knapp zwei Wochen nach der Bundestagswahlen an einer Analyse. Laut Falkner war „die Wahl kein Ausrutscher, sondern Ergebnis eines längeren Prozesses der Delegitimierung der politischen Klasse seit 1990“. Statt versprochener “blühender Landschaften“ habe die Bevölkerung Affären der herrschenden Parteien, Hartz IV und die Rente mit 67 über sich ergehen lassen müssen. Die Stärke der rechten Parteien wie der AfD sei außerdem der Schwäche der politischen Linken geschuldet, so Falkner. Als Konsequenz müsse sich die Linke auf ihre Alternativen besinnen und diese auch vermitteln können.

Wahlen: Mit 58 Ja-Stimmen zu einer Enthaltung wurde Iris Bonowsky in den erweiterten Kreisvorstand gewählt. Auf dem Bundesparteitag werden Kathrin Menz, Iris Bonowsky, Bernd Lachmann und Simon Behling die Interessen des Kreisverbands vertreten, während Astrit Rabinowitsch, Rosemarie Kersten, Iris Bonowsky, Thomas Singer, Dr. Andreas Bernig und Simon Behling als Landesparteitagsdelegierte gewählt wurden.


Pressemitteilungen aus PM


Bericht vom Kreistag am 08.12.16

Wir waren mit eingeschränkter Mannschaft vor Ort – die fünf haben aber die anderen voll ersetzen können, jedenfalls, wenn man die Wirkung in dem Gremium messen könnte. Wir hatten einen hohen Redeanteil, waren mehrfach in der direkten Auseinandersetzung mit dem Landrat und unsere Anträge haben den Kreistag sehr beschäftigt. Uns ging es um die Fragen, die die Menschen direkt bewegen: nicht in den ländlichen Räumen abgehängt zu werden, gute Schulbildung für alle Kinder, Zusammenwirken gegen Kriminalität, um einen eigenen Beitrag für bezahlbare Wohnungen, um eine Strategie für den demografischen Wandel, Weiterlesen


DIE LINKE. informiert sich über Brücker Gesamtschulkonzept

Brück - Vor zwei Wochen statteten die Fraktionsmitglieder der LINKEN den Befürwortern des Schulstandorts Treuenbrietzen einen Besuch ab. Nun waren sie zu Gast in der Oberschule in Brück, welche mit Treuenbrietzen um den neuen, laut Schulentwicklungsplan für Brandenburg beschlossenen, Gesamtschulstandort konkurriert. Vor der Diskussion um das Für und Wieder einer Brücker Gesamtschule führten Amtsdirektor Lars Nissen und die Schuldirektorin Weiterlesen


Streit um neue Gesamtschule: Die Kreistagsfraktion der LINKEN. zu Besuch in Treuenbrietzen

Treuenbrietzen - Nach dem Scheitern des Kooperationsprojekts zwischen Brück und Treuenbrietzen zum Aufbau einer gemeinsamen Gesamtschule steht der Kreistag Potsdam-Mittelmark nun vor der Wahl eines Gesamtschulstandorts. Diesen Montag trafen sich die Mitglieder der Kreistagsfraktion der LINKEN. zur Diskussion mit den Befürworten von Treuenbrietzen im örtlichen Gymnasium “Am Burgwall“. Weiterlesen


Kreistagsfraktion der LINKEN. informiert sich zum Thema Öffentlichkeitsarbeit

Länger schon war es ruhig um die Mitglieder der Kreistagsfraktion der Partei Die LINKE. in Potsdam-Mittelmark. Dies lag nicht an mangelndem politischen Engagement, sondern vielmehr in der fehlenden medialen Aufbereitung ihrer Arbeit. Um dies zu beheben lud die Fraktion der LINKEN. ihre Mitglieder und sachkundigen Einwohner zu einem Seminar zum Thema Öffentlichkeitsarbeit in das Hotel “Rittmeister“ nach Kemnitz, einem Ortsteil von Werder (Havel), ein. Weiterlesen


Kreistagsfraktion geht für 2 Tage in Klausur

Wie immer wieder direkt vor Ort - die Kreistagsfraktion mietet sich für zwei Tage in Kuhlowitz ein, weil sie sich die Vereinsvorsitzende des Allgemeinen Ausbildungsförderverein AAfV PM http://www.aafv.de/ e.V., Frau Evelyn Vogel, und dessen Geschäftsführer, Herrn Ronald Leisegang, zum Gedankenaustausch eingeladen hat. Weiterlesen

Öffnungszeiten der Kreisgeschäftsstelle Belzig


Montag: 09.00 - 16.00 Uhr

Dienstag: 09.00 - 16.00 Uhr

Mittwoch: 09.00 - 13.00 Uhr

Donnerstag: 09.00 - 18.00 Uhr

Freitag: ---------------------