Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Kreisparteitag am 16.3.2019 in Michendorf

Gesichter und Zielmarken festgeklopft

Text unserer Pressemitteilung

1.500.000€ hat der Kreisausschuss vor etwas mehr als vierzehn Tagen an die Kommunen ausgeschüttet, die bei der Verteilung der Steuerkraft schon durch ihre Lage benachteiligt sind. „Damit haben wir das wichtigste Ziel aus dem vorigen Wahlprogramm – hartnäckig etwas für den Ausgleich im Kreis zu tun – zum Termin und im Umfang erfüllt. Das Kreisentwicklungsbudget wird inzwischen ganz selbstverständlich mit den LINKEN genannt,“ konnte die Kreisvorsitzende, Astrit Rabinowitsch, vor ihrem Kreisparteitag am Sonnabend abrechnen. Nachdem Anfang Januar die 37 Kandidaten für die Kreistagswahl Ende Mai diesen Jahres aufgestellt wurden, war jetzt die abschließende Beratung des neuen Kreiswahlprogramm und die Neuwahl des Kreisvorstandes an der Reihe.

Der Fraktionsvorsitzende, Thomas Singer, konnte noch andere Punkte abrechnen, die die acht von 56 Kreistagsabgeordneten umgesetzt haben: Stolz sind sie darauf, dass die neue Gesamtschule in Teltow eine öffentliche und keine private wird, vor allem, weil es ihnen gelang die Eltern dafür zu mobilisieren. 40 Millionen wird der Kreis nun in den nächsten drei Jahren da investieren. Auch in Treuenbrietzen wird nun längeres gemeinsames Lernen – für die LINKE eine Kernfrage der Chancengleichheit und des sozialen Zusammenhalts – als Gesamtschule umgesetzt. Die Resolution des Kreistages und vieler Kommunen gegen das Freihandelsabkommen TTIP und die Atomare Rüstung gehören zu den ganz wichtigen Positivposten. Der Landkreis ist auf den von den LINKEN initiierten Antrag hin 2018 Mitglied der Vereinigung „Bürgermeister für den Frieden“ geworden. Bereits 2017 haben sich die LINKEN sich aber auch mit der Rettung der Bienen und Blühstreifen befasst.

Das neue Programm greift viele dieser Erfolge auf und knüpft da an. Neu ist das Herangehen, bei dem sich der Inhalt fast ausschließlich und fast ohne Prosa auf das konzentriert, was in der Entscheidungshoheit des Kreistags ist. Die linke Handschrift bleibt aber unverkennbar. Neben der Fortentwicklung des Kreisentwicklungsbudgets und – selbstverständlich - des hartnäckigen Einsatzes für den Frieden, ist die Mobilität – so flächendeckend wie möglich - ein zentrales Anliegen. Das ist praktischer Umweltschutz und gelebter sozialer Zusammenhalt, denn für die LINKEn sind die Linien des Busnetzes und der Regionalbahnen das eigentliche soziale Netz, denn es bringt nicht nur Daten, sondern lebende Menschen zueinander und dorthin, wo Menschen mit Menschen umgehen und zusammen handeln, sei es in Bildung, Arbeit, Kultur oder Sport und zum Arzt. Und als ersten Schritt in Richtung freier Fahrt für alle fordern die LINKEn das Schülerticket ab den 1. Kilometer und für den ganzen Landkreis. Das ist das Ziel – die Lösung muss gemeinsam, dann auch mit den Städten Potsdam und Brandenburg, erstritten werden. Auch hierbei setzen sie auf die Fortsetzung des zunehmend lösungsorientierten Umgangs, der sich mit der Zeit zwischen den demokratischen Fraktionen entwickelt hatte.

Für die bevorstehenden Aufgaben wurde der Kreisvorstand weitgehend in der alten Zusammensetzung per Wahl bestätigt. Die harte Diskussion darum, wer wie und warum das Verhältnis der LINKEn zu AUFSTEHEN gestaltet oder benutzt, hat das Wahlergebnis gewollt und sichtbar beeinflusst, aber keine Dissonanz unter den Delegierten hinterlassen. Astrit Rabinowitsch führt die gut 350 LINKEn in Potsdam-Mittelmark weitere zwei Jahre. Thomas Singer und Bernd Lachmann werden sie als Stellvertreter dabei auch weiter unterstützen. Der 22-jährige Student, Simon Behling, aus Teltow bringt die Stimme der Jungend ein. Wenn man die Kreisvorstandsmitglieder, die Kreistagskandidaten und die erfahrenen sachkundigen Bürger auf der Landkarte von Potsdam-Mittelmark verteilt, sind die LINKEn nicht nur inhaltlich, sondern auch in der Fläche für die anstehende Wahl gut aufgestellt.

Oben das Foto von der Vorsitzenden, ihrer beiden ebenfalls wiedergewählten beiden Stellvertreter und Kreisgeschäftsführer und der ehemaligen Kreisschatzmeisterin Gisela Nagel

 

 

 

vlnr: Thomas Singer (stellv Vorsitzender), Astrit Rabinowitsch (Vorsitzende), Bernd Lachmann (stellv. Vorsitzender), Beate Koch (Mitglied), Ronald Kurtz (Kreisgeschäftsführer) , Gisela Nagel (Mitglied)

Pressemitteilungen aus PM


Maximilian Schulz-Hanke

Frieden... mit den neuen Beigeordneten?

18. Kreistag beschließt Friedensresolution und zwei Stellen für Landratsvertreter Der zurückliegende Kreistag wird, wohl nicht nur bei der Fraktion DIE LINKE., eher für gemischte Gefühle gesorgt haben. Zwar konnte nach etlichen Vorgesprächen eine Resolution des Kreistags Potsdam-Mittelmark an den Deutschen Landkreistag verabschiedet werden, mit... Weiterlesen


Thomas Singer

Antrag: Mehr Licht für die Jäger

Nach 71.364 erlegten Wildschweinen in Brandenburg im Jagdjahr 2015/16 haben die Jäger vom 01.04.16 bis 31.03.17 acht Prozent mehr Wildschweine erlegt – insgesamt 76.500 Tiere. Trotzdem sind immer wieder Wildschweinschäden zu beklagen. Die Tiere lassen sich auch nur eingeschränkt vergrämen. Auch die Drückjagden bringen oft nicht den gewünschten... Weiterlesen


Maximilian Schulz-Hanke

Heftige Niederlage für den Markgrafen Blasig

Schon zu Beginn des gestrigen Kreistages kündigten sich bereits bei der Protokollkontrolle Turbulenzen bei der Frage an, ob der Landrat im letzten Kreistag von insgesamt 20.000 € oder je 20.000 € für einen zweiten und dritten Beigeordneten sprach. Man war von der Tagungsleitung aus nicht bereit, das vorhandenem Tonbandprotokoll hinzuzuziehen.... Weiterlesen


Maximilian Schulz-Hanke

Landkreis acht Mal auf Messe in München - und was kommt dabei raus?

Jubiläumsjahr, Rekordbesucherzahl, wichtigster Branchentreff für Immobilien und Investitionen – Die Pressemeldung des Landkreises Potsdam-Mittelmark zur Expo Real 2017 spart nicht an Superlativen, lässt aber konkrete Ergebnisse vermissen, so die Kreistagsfraktion der LINKEN. in Potsdam-Mittelmark. Zur Aufklärung wird gerade eine Anfrage von Thomas... Weiterlesen


Maximilian Schulz-Hanke

Bericht von der 14. kommunalpolitischen Konferenz Potsdam-Mittelmark

Trotz schlechtem Wetter und Stau versammelten sich am Freitag Nachmittag 30 Politiker und interessierte Einwohnerinnen und Einwohner im Hotel Fliegerheim zur 14. kommunalpolitischen Konferenz – dieses Mal getragen vom kommunalpolitischen forum brandenburg. Beim einleitenden Vortrag zum Thema: „Die neue Finanzierungsstruktur zwischen Bund, Land und... Weiterlesen

Öffnungszeiten der Kreisgeschäftsstelle Belzig


Montag: 09.00 - 16.00 Uhr

Dienstag: 09.00 - 16.00 Uhr

Mittwoch: 09.00 - 13.00 Uhr

Donnerstag: 09.00 - 18.00 Uhr

Freitag: ---------------------