Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Heidrun Hintze

Das Wahlprogramm DIE LINKE Schwielowsee

und ihre Kandidaten

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Schwielowsee,

 

die Partei DIE LINKE

setzt sich engagiert für eine atomwaffenfreie Welt als Grundbedingung für Frieden auf unserer Erde ein und wird sich in unserer Gemeinde Schwielowsee für ein gleichberechtigtes und zukunftsorientiertes Zusammenleben aller Menschen kompetent und bürgernah positionieren.

WIR LINKE. haben in der Vergangenheit konstruktiv Einfluss genommen auf:

  • den Erhalt, den Aus- und Umbau der drei KITAs in kommunaler Trägerschaft,
  • den Aus -und Umbau der beiden Grundschulen mit integrierter Kinderbetreuung (iKb),
  • die Verbesserung der personellen Ausstattung in allen Einrichtungen zur Kinderbetreuung,
  • die Nutzung der Jugendklubs,
  • die Sanierung des Bürgerklubs in
    Wildpark-West,
  • die Schaffung und Entwicklung des Familienzentrums in Caputh,
  • die Unterstützung der Arbeit der Volkssolidarität, der Arbeiterwohlfahrt sowie aller Vereine,
  • die teilweise öffentliche Zugänglichkeit von Uferzonen in Geltow,
  • die Errichtung der „Gelben Welle“,
  • vertrauensvolle Bürgernähe zur Konfliktlösung
  • die Voraussetzungen zur Errichtung eines attraktiven Parkplatzes an der Baumgartenbrücke zur Nutzung als Park and Ride,
  • den fairen Ablauf von Grundstücksverkäufen.

In der nächsten Wahlperiode werden folgende Schwerpunkte unser Handeln bestimmen:

  • DIE LINKE. in der Gemeinde Schwielowsee wird sich weiterhin für die Entwicklung gelebter Demokratie bei kommunalen Entscheidungs-prozessen einsetzen. Dabei unterstützen wir die frühzeitige Einbeziehung aller Beteiligten. Wichtig ist uns eine enge Zusammenarbeit zwischen der Gemeindevertretung und den Ortsbeiräten, die sich auch auf eine strenge Kontrolle der Verwaltung durch die Gemeindevertreter beim Planen und Verwenden der Haushaltsmittel erstreckt.  Wir wollen, dass jeder ausgegebene Euro das Leben der Einwohner in unserer Gemeinde verbessert und lebenswerter macht.
  • Ein intaktes Vereinsleben, vielfältige Kultur- und Freizeitmöglichkeiten, aber auch die Tätigkeit der Volkssolidarität und der Arbeiterwohlfahrt sind uns wichtig. Deshalb werden wir in den Ausschüssen darauf hinwirken, dass die Gemeinde auch weiterhin finanzielle und materielle Mittel für Soziales, Jugend, Senioren, Kultur und Sport zur Verfügung stellt.
  • Die Einheit von Betreuung, Bildung und Erziehung unserer Kinder ist uns weiterhin ein besonderes Anliegen. Deshalb setzen wir uns für den Ausbau vorhandener und die Schaffung weiterer Kindertagesstätten entsprechend der demographischen Entwicklung in unserer Gemeinde ein. Wir streben an, dass ansprechende Kinderspielplätze zentral gelegen sind, damit Kinder gemeinsam spielen können und dabei die Kommunikation der Betreuenden ermöglicht wird.
  • Unsere Verlässlichen Halbtagsgrundschulen mit ihren iKbs finden in ihrer vielfältigen Arbeit unsere volle Unterstützung wie auch sämtliche Angebote für Kinder, Jugendliche und Senioren durch das Familienzentrum und die Vereine. Der Stärkung der Gemeinde-sozialarbeit kommt in diesem Zusammenhang in Zukunft eine immer wesentlichere Bedeutung zu.
  • Die herausragende Lage unserer Gemeinde Schwielowsee in einer erholsamen Natur in unmittelbarer Nähe von Wasser und Wald erfordert deren behutsamen Umgang. Wir sind für einen sanften Tourismus und für Maßnahmen, die den Status unserer Ortsteile als „Anerkannter Erholungsort“ erhalten. Verbunden ist das mit der Entwicklung eines gemeindeübergreifenden Verkehrskonzeptes, das unseren Gästen einen angenehmen Aufenthalt ermöglicht und den Schwielowseeern eine lebenswerte Umwelt bewahrt. Dazu gehört insbesondere die Waldsiedlung Wildpark-West, die weitere Zugänglichmachung von Uferzonen, Wälder ohne Windkraftanlagen und die Erhaltung der Landschafts-schutzgebiete.
  • Die Linke setzt sich dafür ein, keine Anliegerbeiträge für den Straßenausbau zu erheben.
  • Die wirtschaftliche Entwicklung ansässiger Handwerker, Gewerbetreibender und Dienstleister, die Arbeitsplätze sichern und Ausbildungsplätze schaffen sowie die Neuansiedlung von Betrieben finden unsere Unterstützung. Die vorrangige Vergabe kommunaler Aufträge an Ortsansässige sollte daher immer zuerst geprüft werden.

Eine sachlich-konstruktive Zusammenarbeit, aber auch kritische Auseinandersetzung
mit allen Gemeindevertretern, die sich für die Interessen und das Wohlergehen unserer Bürgerinnen und Bürger in der Gemeinde Schwielowsee einsetzen, ist für die Partei erklärtes Ziel.


Mit freundlichen Grüßen

von den Demokratischen Sozialisten

Wenn Sie sich und Ihre Vorstellungen vom Zusammenleben in unserer Gemeinde  in den Wahlprogramm wieder finden, geben Sie ihre Stimme unseren Kandidaten für die Gemeindevertretung und die Ortsbeiräte:

Kandidaten der LINKEN
für die Gemeindevertretung Schwielowsee

1. Lisa Stoof
2. Heidrun Hintze
3. Daniel Buschke
4. Daniel Polzin
5. Renate Polzin
6. Marion Höhne
7. Detlef Beuster
8. Isolde Fuhrwerk

Für den Ortsbeirat Caputh

1. Renate Polzin
2. Daniel Polzin
3. Marion Höhne

Für den Ortsbeirat Ferch

1. Daniel Buschke
2. Detlef Beuster

Für den Ortsbeirat Geltow

1. Lisa Stoof
2. Heidrun Hintz
3. Isolde Fuhrwerk

Kontakt DIE LINKE. Schwielowsee / OT Caputh:

Marion Höhne
Kurze Str. 2
14548 Schwielowsee OT Caputh

Tel:033209/72017

E-Mail: ib-oh@t-online.de

Kontakt DIE LINKE. Schwielowsee OT Geltow / Wildpark West:

Heidrun Hintze
Am Grashorn 3
14548 Schwielowsee OT Geltow

Tel:03327/56267

E-Mail: heidrun_hintze@posteo.de


Pressemitteilungen aus PM


MittelMarkLinks 03-2020 hier lesen

In der aktuellen Ausgabe setzen wir uns wie auch in der Ausgabe 2-2020 prominent mit der Politik Weiterlesen


Banner "Mayors for Peace" gehißt

"Mayors for Peace" (Bürgermeister für den Frieden) geht zurück auf einen Vorschlag des Bürgermeisters von Hiroshima von 1982. Heute sind über 7500 Kommunen und Landkreise Mitglied. Immer am 8.7. hissen sie das Banner "Bürgermeister für den Frieden", weil am 8.7. 1996 der Internationale Gerichtshof in Den Haag die Androhung und den Einsatz von... Weiterlesen


TS

Gießkanne oder Zielscheibe - eingreifen wo der Markt versagt

Der Landkreis gibt im Jahr über 500 Millionen Euro aus. Die Fraktionen treffen sich dazu mit der Verwaltungsspitze Anfang der Woche zur jährlichen Strategietagung. Als die politisch Verantwortlichen erarbeiten sie die Eckpunkte für die Haushältern. Schließlich ist jeder Haushalt in Zahlen gegossene Politik. Weiterlesen


Herzlichen Glückwunsch für 17-50-80

50 Jahre im Engagement für "ihre" Bürger - seit dem 19.Mai 1970 - Gemeindevertreterin, seit 2003 Kreistagsabgeordnete - unsere Annerose (übrigens wurde sie vor einer Woche 80) - sie hört so schnell nicht auf, verspricht sie... Dafür heute eine lange Bilder-Show von ihrem Engagement und ein großer Präsentkorb Übrigens: der Geheimcode 17-50-80... Weiterlesen


2267 Unterschriften für Erhalt des Krankanhauses Kloster Lehnin

unser Kreistagsmitglied, Dr. Andreas Bernig, teilte mit, dass am Dienstag 2267 Unterschriften für den Erhalt des kleinsten Krankenhauses in Branenburg, das in Kloster Lehnin, an den Vorsitzenden des Petitionsausschusses des Landtags übergeben wurden. Weiterlesen

Öffnungszeiten der Kreisgeschäftsstelle Belzig


Montag: 09.00 - 16.00 Uhr

Dienstag: 09.00 - 16.00 Uhr

Mittwoch: 09.00 - 13.00 Uhr

Donnerstag: 09.00 - 18.00 Uhr

Freitag: ---------------------