18. Juni 2018

Besseres Essen für Schulkinder – Qualitätsoffensive Schulverpflegung in Potsdam-Mittelmark

Der Landtagsabgeordnete Dr. Andreas Bernig hat die Schirmherrschaft für die Auftaktveranstaltung der „Lokale Tafelrunde Potsdam-Mittelmark“ übernommen. In der Auftaktveranstaltung werden alle lokalen Entscheidungsträger, Verantwortliche und Multiplikatoren eingeladen, um die derzeitige Verpflegungsrealität im Landkreis als Ausgangsbasis für weitere Schritte zur Qualitätsverbesserung des Schulessens gemeinsam zu diskutieren, so Dr. Bernig.

Hintergrund dieser Maßnahme ist die Tatsache, dass in Brandenburg die Anzahl der Kinder und Jugendlichen mit Übergewicht und Adipositas, aber auch mit sonstigen Fehlernährungen während der Schulzeit deutlich angestiegen ist und sich damit auf einem erschreckend hohen Niveau befindet.

Daher fördert das Verbraucherschutzministerium und das Bildungsministerium gemeinsam mit der „Vernetzungsstelle Schulverpflegung Brandenburg“, die in Trägerschaft der Projektagentur steht. In den Prozess sind alle Beteiligten wie Schulträger, Caterer, Eltern, Schülerinnen und Schüler sowie Schulen einzubinden.

Beim Fachtag Schulverpflegung am 01. Dezember 2015 wurden in einem ersten Schritt von interessierten und fachkundigen Akteurinnen und Akteuren Schwerpunktthemen erarbeitet, wie die Qualität der Schulverpflegung erhöht und die Rahmenbedingungen verbessert werden können. Dort wurde der Gedanke einer Tafelrunde entwickelt. In einem zweiten Schritt ist die Tafelrunde initiiert worden.

Das Ministerium der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg/MdJEV hat für einzelne Maßnahmen im Rahmen der Qualitätsoffensive Schulverpflegung in Brandenburg Haushaltsmittel für 2017 und 2018 jeweils in Höhe von 250.000,- Euro geplant.

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 20.06.2018, von 12.30 – 17.00 Uhr im Oberstufenzentrum Werder (Havel) statt.

 

Dr. Andreas Bernig