Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Bürgermeisterwahl in Wiesenburg/Mark

Marco Beckendorf geht für DIE LINKE. ins Rennen!

Marco Beckendorf stellt sich vor

Geboren und aufgewachsen bin ich in Perleberg in der Prignitz. An der Universität Potsdam studierte ich Regionalwissenschaften mit dem Schwerpunkt „Entwicklung des ländlichen Raumes”. Anschließend habe ich in Berlin an der Hochschule für Wirtschaft und Recht mein Wissen im Bereich „Recht für die öffentliche Verwaltung” noch erweitert. Beruflich war ich als Sachbearbeiter für die Agentur für Arbeit in Neuruppin tätig, wo ich für die Fördermittelvergabe an Unternehmen und für die Personalgewinnung zuständig war. Später war ich im
Bereich Berufliche Rehabilitation bei der Deutschen Rentenversicherung angestellt.
Derzeit arbeite ich bei der Senatsverwaltung für Finanzen in Berlin und absolviere ein Duales Studium zum Diplom-Finanzwirt. Ich habe eine Tochter (11) und einen Sohn (8). Bei
meiner Wahl ziehe ich Anfang 2015 in die Gemeinde.

Die Gemeinde Wiesenburg / Mark steht vor großen Herausforderungen:
Der Haushalt der Gemeinde konnte über die letzten Jahre nicht ausgeglichen werden:
-5000 € im Jahr 2011
-160.000 € im Jahr 2012
-507.000 € im Jahr 2013
ca. -600.000 € werden es in diesem Jahr sein.


Es muss uns gelingen den Haushalt auszugleichen, damit die Gemeinde nicht gelähmt wird und auch zukünftig Investitione n getätigt werden können, ob
im Bereich der Mobilität oder der Kinderbetreuung.
— Dafür setze ich mich ein.


Es gilt die Mobiltät zu stärken, z.B. durch eine ganzjährige Nutzung der Burgenlinie in beide
Richtungen und den Ausbau der Radwege.


Ohne die vielen Kindertagesstätten und die Grundschule wird die Abwanderung von Einwohnern verstärkt und die Attraktivität der Gemeinde nimmt auch für Arbeitgeber ab. — Ich werde für deren Erhalt kämpfen.


Im Hinblick auf die angespannte Haushaltslage und die sinkende Einwohnerzahl wird eine Auflösung der Gemeinde oder ein Zusammenschluss mit einer anderen
Gemeinde wahrscheinlicher. — Ich setze mich dafür ein, dass die Gemeinde zukunftsfähig bleibt; der Haushalt ausgeglichen und die Verschuldung gesenkt wird,
Einwohner bleiben und neue gewonnen werden. Durch mein Studium und meine beruflichen Tätigkeiten habe ich die nötigen Kenntnisse und Lösungsstrategien,
um die Gemeinde finanziell auf solide Füße zu stellen. In den kommenden Jahren muss die Ausstattung des Bauhofs und der Feuerwehr modernisiert werden, um eine ausreichende Versorgung sicherzustellen.
Das Ehrenamt und die Vereine gilt es zu stärken, damit Veranstaltungen und Einrichtungen bestehen bleiben. Weiterhin gilt es, geeignete Unternehmen anzuwerben, die Einwohnerzahl zu stabilisieren und die Attraktivität der Gemeinde nach außen weiter zu verbessern.


Ich stehe für den Erhalt der Gemeinde.
Ihre Stimme zählt! Wählen Sie am 12. Oktober.

Marco Beckendorf
Tel. 0177 − 33 111 47
marco.beckendorf@dielinke-pm.de


Pressemitteilungen aus PM


MittelMarkLinks 03-2020 hier lesen

In der aktuellen Ausgabe setzen wir uns wie auch in der Ausgabe 2-2020 prominent mit der Politik Weiterlesen


Banner "Mayors for Peace" gehißt

"Mayors for Peace" (Bürgermeister für den Frieden) geht zurück auf einen Vorschlag des Bürgermeisters von Hiroshima von 1982. Heute sind über 7500 Kommunen und Landkreise Mitglied. Immer am 8.7. hissen sie das Banner "Bürgermeister für den Frieden", weil am 8.7. 1996 der Internationale Gerichtshof in Den Haag die Androhung und den Einsatz von... Weiterlesen


TS

Gießkanne oder Zielscheibe - eingreifen wo der Markt versagt

Der Landkreis gibt im Jahr über 500 Millionen Euro aus. Die Fraktionen treffen sich dazu mit der Verwaltungsspitze Anfang der Woche zur jährlichen Strategietagung. Als die politisch Verantwortlichen erarbeiten sie die Eckpunkte für die Haushältern. Schließlich ist jeder Haushalt in Zahlen gegossene Politik. Weiterlesen


Herzlichen Glückwunsch für 17-50-80

50 Jahre im Engagement für "ihre" Bürger - seit dem 19.Mai 1970 - Gemeindevertreterin, seit 2003 Kreistagsabgeordnete - unsere Annerose (übrigens wurde sie vor einer Woche 80) - sie hört so schnell nicht auf, verspricht sie... Dafür heute eine lange Bilder-Show von ihrem Engagement und ein großer Präsentkorb Übrigens: der Geheimcode 17-50-80... Weiterlesen


2267 Unterschriften für Erhalt des Krankanhauses Kloster Lehnin

unser Kreistagsmitglied, Dr. Andreas Bernig, teilte mit, dass am Dienstag 2267 Unterschriften für den Erhalt des kleinsten Krankenhauses in Branenburg, das in Kloster Lehnin, an den Vorsitzenden des Petitionsausschusses des Landtags übergeben wurden. Weiterlesen

Öffnungszeiten der Kreisgeschäftsstelle Belzig


Montag: 09.00 - 16.00 Uhr

Dienstag: 09.00 - 16.00 Uhr

Mittwoch: 09.00 - 13.00 Uhr

Donnerstag: 09.00 - 18.00 Uhr

Freitag: ---------------------