Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Bürgermeisterwahl in Wiesenburg/Mark

Marco Beckendorf geht für DIE LINKE. ins Rennen!

Marco Beckendorf stellt sich vor

Geboren und aufgewachsen bin ich in Perleberg in der Prignitz. An der Universität Potsdam studierte ich Regionalwissenschaften mit dem Schwerpunkt „Entwicklung des ländlichen Raumes”. Anschließend habe ich in Berlin an der Hochschule für Wirtschaft und Recht mein Wissen im Bereich „Recht für die öffentliche Verwaltung” noch erweitert. Beruflich war ich als Sachbearbeiter für die Agentur für Arbeit in Neuruppin tätig, wo ich für die Fördermittelvergabe an Unternehmen und für die Personalgewinnung zuständig war. Später war ich im
Bereich Berufliche Rehabilitation bei der Deutschen Rentenversicherung angestellt.
Derzeit arbeite ich bei der Senatsverwaltung für Finanzen in Berlin und absolviere ein Duales Studium zum Diplom-Finanzwirt. Ich habe eine Tochter (11) und einen Sohn (8). Bei
meiner Wahl ziehe ich Anfang 2015 in die Gemeinde.

Die Gemeinde Wiesenburg / Mark steht vor großen Herausforderungen:
Der Haushalt der Gemeinde konnte über die letzten Jahre nicht ausgeglichen werden:
-5000 € im Jahr 2011
-160.000 € im Jahr 2012
-507.000 € im Jahr 2013
ca. -600.000 € werden es in diesem Jahr sein.


Es muss uns gelingen den Haushalt auszugleichen, damit die Gemeinde nicht gelähmt wird und auch zukünftig Investitione n getätigt werden können, ob
im Bereich der Mobilität oder der Kinderbetreuung.
— Dafür setze ich mich ein.


Es gilt die Mobiltät zu stärken, z.B. durch eine ganzjährige Nutzung der Burgenlinie in beide
Richtungen und den Ausbau der Radwege.


Ohne die vielen Kindertagesstätten und die Grundschule wird die Abwanderung von Einwohnern verstärkt und die Attraktivität der Gemeinde nimmt auch für Arbeitgeber ab. — Ich werde für deren Erhalt kämpfen.


Im Hinblick auf die angespannte Haushaltslage und die sinkende Einwohnerzahl wird eine Auflösung der Gemeinde oder ein Zusammenschluss mit einer anderen
Gemeinde wahrscheinlicher. — Ich setze mich dafür ein, dass die Gemeinde zukunftsfähig bleibt; der Haushalt ausgeglichen und die Verschuldung gesenkt wird,
Einwohner bleiben und neue gewonnen werden. Durch mein Studium und meine beruflichen Tätigkeiten habe ich die nötigen Kenntnisse und Lösungsstrategien,
um die Gemeinde finanziell auf solide Füße zu stellen. In den kommenden Jahren muss die Ausstattung des Bauhofs und der Feuerwehr modernisiert werden, um eine ausreichende Versorgung sicherzustellen.
Das Ehrenamt und die Vereine gilt es zu stärken, damit Veranstaltungen und Einrichtungen bestehen bleiben. Weiterhin gilt es, geeignete Unternehmen anzuwerben, die Einwohnerzahl zu stabilisieren und die Attraktivität der Gemeinde nach außen weiter zu verbessern.


Ich stehe für den Erhalt der Gemeinde.
Ihre Stimme zählt! Wählen Sie am 12. Oktober.

Marco Beckendorf
Tel. 0177 − 33 111 47
marco.beckendorf@dielinke-pm.de


Pressemitteilungen aus PM


LINKE TKS zur sogenannten Einheit

Die Sicht der Basismitglieder zu den damaligen und aktuellen Zielen der linken Partei PDS/Die Linke, die Ergebnisse und Schlussfolgerungen standen im Mittelpunkt der thematischen Mitgliederversammlung am 12.10.20. Die Basisorganisation (BO) hatte dazu auch Mitglieder und Sympathisanten aus den Nachbarorten Teltow und Kleinmachnow (TKS) eingeladen.... Weiterlesen


TS

KiTa-Eltern haben eigene Vertretung.

KKEB-PM – wichtiges Codewort für KiTa-Eltern. Am vergangenen Montag lösten Doreen Recknagel aus Werder /Havel und Doreen Selent aus Wiesenburg das Rätsel um den Buchstabencode KKEB PM für die Mitglieder der Fraktion DIE LINKE/PIRATEN. Die Abkürzung steht für den 2018 gegründeten KreisKindergartenElternBeirat für Potsdam-Mittelmark. Weiterlesen


Norbert Müller

Wer zahlt die Kosten die Krise? Kommentar zu den aktuellen Tarifauseinandersetzungen

momentane Tarifauseinandersetzungen - ein bisschen mehr Lohn oder wer für die Kosten der Krise zahlt - erst im April / Mai: Aufruf Bundestagsabgeordnete, Ministerpräsidentinnen und Oberbürgermeister - für die gerade neuentdeckten systemrelevanten Berufen klatschen - nun dreiste Forderung der kommunalen Arbeitgeber - gleichzeitig Schonung für die... Weiterlesen


Nun ist es amtlich - keine Corona-Prämie in Bad Belzig

Nix mit Danke, nix mit Corona-Prämie und schöne Grüße auch von Landrat Blasig an die Dummen, die sich den A... aufgerissen haben. Kindern sagt man: Versprochen ist versprochen!! Ungeachtete eines eindeutigen Kreistagsbeschlusses vom 14. Ma,i will der Landrat nicht zahlen und hat das völlig unbegründet mit der Frage der auch längst überfälligen... Weiterlesen


LINKE fragt nach - auch vor dem Kreistag am 24.9.

135.000 von 500 Millionen 135.000€ - das sind gerade mal etwas mehr als ein Drittel Prozent aus dem 500-Millionen-Haushalt des Landkreis. Das ist die notwendige Summe für die Bezahlung der Prämie von 500€. So wurde es öffentlich von vielen Seiten als Dank angekündigt. So hat es der Kreistag in Anerkennung der selbstlosen Leistung der... Weiterlesen

Öffnungszeiten der Kreisgeschäftsstelle Belzig


Montag: 09.00 - 16.00 Uhr

Dienstag: 09.00 - 16.00 Uhr

Mittwoch: 09.00 - 13.00 Uhr

Donnerstag: 09.00 - 18.00 Uhr

Freitag: ---------------------