Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
... schon der U-Bahnhof über voll

Bericht vom #Aufstand fuer Frieden

... alles strömt in Richtung Brandenburger Tor
... auch über Unter den Linden Menschen über Menschen
genau hinsehen: auch die Brandenburger LINKEN sind da
... auch er braucht dringend die Solidarität
auch Mahnungen aus anderer Position
Ansage an die Regierung
Plakate in Eigenbau
noch andere Brandenburger

Kurzbericht von direkt von vor Ort – schon die U-Bahn ist übervoll – über die Straße „Unter den Linden“ kommen laufend noch mehr – fast alles selbst gemalte Plakate - Menschen stehen vor der Bühne dicht an dicht gedrängt – für mich schwer, anderen Aufnahmestandort zu erkämpfen – noch mal von der Bühne von Sahra Wagenknecht klare Abgrenzung gegen Rechtsextreme, Reichsbürger und ähnliche  - die Menschen unterstützen die Redner mit Sprechchören, Klatschen und auch Buh-Rufen für die Politik - die hier stehen, fürchten die sprichwörtliche "Rutschbahn" in einen großen Krieg - keine Provokation von Rechts gesehen – keine Russlandfahnen, Georgsbänder o.ä. Zeichen der russischen Aggresion - erst am Ausgang vom Platz auch Ablehnung der Forderung nach Verhandlungen als Verrat an der Ukraine
alle Unterstellungen der Wankelmütigen, der Medien und der, die außer Waffenlieferungen keine Ideen für die Beendigung des Konfliktes haben, erwiesen sich als absichtsvolle Verleumdungen, die nun - nachdem sich ihre Vorwürfe nicht belegen lassen - trotzdem weiter verbreitet werden, angefangen von der nach unten mehr als nur halbierten Teilnehmerzahl...

Ist das der Beginn einer neuen, machvollen und organiserten Friedensbewegung, wie es die beiden Frauen als ihre Hoffnung von der Bühne aus den Versammelten zuriefen???

Thomas


Das Plakat war erfolgreich - z.B. in Kleimachnow erstmals seit Langem wieder 50% Frauen auf der Liste der LINKEN

Die Rebellen von Recke

Recke, im tiefschwarzen Tecklenburger Land, ist unter anderem für den politischen Aschermittwoch der CDU bekannt. Doch 2019 gründeten einige Freund*innen hier eine linke Basisgruppe und mischen seither die Lokalpolitik auf links. LINKSBEWEGT sprach mit ihnen über ihre Arbeit, ihre Erfahrungen und über Tipps für den Einstieg in die linke Kommunalpolitik. Weiterlesen

Politische Träume

Petra Hoffmann dreht mit „Ein Traum von Revolution“ einen sehenswerten Film über die sandinistische Revolution in Nicaragua. Und über ihr eigenes Leben. Weiterlesen

In vier Schritten zur Vier-Tage-Woche

Viele Beschäftigte – gerade in kritischen Bereichen der öffentlichen Daseinsvorsorge – sind gestresst und überlastet. Eine Vier-Tage-Woche bei vollem Lohnausgleich könnte Abhilfe schaffen. Auf einer Pressekonferenz in Berlin präsentiert die Linke ihre Pläne hierfür. Weiterlesen

So können Sie Kontakt mit uns aufnehmen

Bad BelzigTeltow

14806 Bad Belzig
Straße der Einheit 53

Telefon: 033841-32547
Fax: 033841-43880

14513 Teltow
Potsdamer Straße 74

Telefon: 03328-302818
Fax: 03328-399039

E-Mail an DIE LINKE. in Potsdam-Mittelmark