Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Sahra Wagenknecht in Teltow

Die Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE im Deutschen Bundestag Dr. Sahra Wagenknecht ist am 29. Januar 2019 in Teltow zu Gast. Ab 19 Uhr wird sie im Ernst von Stubenrauch-Saal im Neuen Rathaus der Stadt Teltow (Marktplatz 1 - 3) zum Thema "100 Jahre Demokratie in Deutschland - Anspruch und Wirklichkeit" referieren. Selbstverständlich bleibt im Anschluss noch Zeit für eine Diskussions- und Fragerunde.
Wir freuen uns auf viele Gäste! Der Eintritt ist frei!
Parkplätze gibt es auf dem Parkplatz Badstraße Ecke Zeppelinufer

Noch mehr Informationen

die Kandidaten für die fünf Kreistagswahlkreise nominiert

38 LINKE Kandidaten stehen auf den Listen für die fünf Wahlkreise für den nächsten Kreistag.

Die langjährige Doppelspitze der LINKEn im Kreistag, Kathrin Menz (Neusedddin) und Thomas Singer (Kleinmachnow), führen die Mannschaft auch in den Wahlkampf. Das bestätigte der Kreisparteitag am Sonnabend in Wiesenburg.

Somit führen Thomas Singer die LINKE Liste im Wahlkreis 1, Annerose Harmisch-Fischer die im Wahlkreis 2, Kathrin Menz die im Wahlkreis 3, Andreas Bernig die im Wahlkreis 4 und Astrit Rabinowitsch im Wahlkreis 5.

Im dortigen Dorfgemeinschaftshaus prüften die Delegierten auch die weitern Bewerber. Acht Kandidaten gehören nicht der LINKEn an, stellen sich aber auf den Listen der LINKEn zur Wahl für den nächsten Kreistag. Drei Kandidaten mit 30 Jahren und jünger - die beiden Studenten Christoph aus Kleinmachnow und Simon aus Teltow - sorgen gemeinsam mit Romano aus Groß Kreuz für eine junge Sicht in dem Team.

Der Entwurf des Wahlprogramms - wenn auch noch nicht komplett - geht nun in die Beratung in den Basisorganisationen. Es wird dann auf dem nächsten Parteitag am 16.3. beschlossen werden.

Der Kreisparteitag nominierte außerdem Hans-Joachim Urman als ihren Kandidaten für die Bürgermeisterwahl für Niemegk.

Thomas Singer

5. Januar - #FatCatDay 2019

FatCat (fette Katzen) – so werden in der englischsprachigen Welt die Superreichen bezeichnet

Am 5. Januar hatte ein DAX-Vorstand durchschnittlich bereits so viel verdient wie ein normaler Beschäftigter der Firma im gesamten Jahr 2019.
Die Schere zwischen Arm und Reich geht immer weiter auseinander. Einige wenige Superreiche häufen so immer mehr Reichtum an. Die große Mehrheit muss mit immer weniger auskommen.

Das ist sozial ungerecht und auch wirtschaftspolitisch unvernünftig.

Dieser Entwicklung kann nur entgegen gewirkt werden, wenn diese Gehälter begrenzt werden.

Managergehälter müssen auf das 20fache der untersten Lohngruppen begrenzt werden!

Managergehälter deckeln!

TS

Bericht vom Kreistag am 6.12.2018

LINKE erfolgreich

Unser Langzeitprojekt: das Kreisentwicklungsbudget - aufgestockt auf 1,5Millionen € (!!) jeweils für 2019 und 2020 - mehr Geld für die steuerschwachen Kommunen

unsere Zustimmung zum Masterplan  - aber nicht zur Zentralisierung Kreisverwaltung in Beelitz Heilstätten  -  so geht es nicht - erst nach Umsetzung der Forderungen aus unserer Pressemitteilung vom 21.11. - in Bad Belzig bleibt anteilig so viel Verwaltung wie heute - alle anderen Standorte können in Beelitz-Heilstätten zusammen gezogen werden - detailiert unter dem LINK s.u.

Haushalt nur vier von unseren sechs Stimmen - mehr hier

https://www.dielinke-pm.de/nc/kreistag/aktuelles/detail/news/bericht-vom-kreistag-am-6-12-2018/

PS: der Schokonikolaus kam passend zum Termin 6.12.

TS

Das Quartett der Direktkandidaten u - kandidatinnen zur Landtagswahl am 1.September 2019 ist komplett

Claudia Sprengel für WK 18 nominiert

29.11. abends in Bad Belzig: Nominierung von Claudia Sprengel als Direktkandidatin im WK 18

Zu guter Letzt haben wir auch noch die letzte unserer vier Direktkandidat*innen im Kreis Potsdam Mittelmark nominiert. Für den Wahlkreis 18 - vom Fläming bis Beelitz und Michendorf - bewarb sich die 29-jährige Claudia Sprengel aus Brandenburg/Havel, die aber in PM schon seit über einem Jahr politisch aktiv ist. Mit einer Gegenstimme und zwei Enthaltungen wurde die junge Frau, die sich besonders für die Bereiche Digitalisierung und Geschlechtergerechtigkeit stark machen möchte, von den Mitgliedern nominiert. „In beiden Bereichen geht es darum, sich und andere zu ermächtigen, als Frau und als Nutzer*in der Technik und digitalen Medien. Beide Themen werden oft als Randthemen dargestellt, obwohl sie einen Großteil der Bevölkerung betreffen. Beide Themen sind zukunftsgerichtet und -gestaltend.“, so Claudia Sprengel in ihrer Vorstellung, „Um aber so tolle Projekte ähnlich dem Coworking Space „Coconat“ hier her zu locken und zu halten, müssen wir uns dafür einsetzen, dass ÖPNV und digitale Infrastrukturen vorangebracht werden. Das macht die Region lebenswert und interessant, sowohl für junge Unternehmen als auch für Familien.“ Damit ist das LINKE Quartett komplett - drei junge, hoch qualifizierte und politisch bereits aktive Frauen und ein erfahrener Landtagsabgeordneter treten für die LINKE in den vier Landtags-Wahlkreisen im Kreis Potsdam-Mittelmark zur Wahl im September 2019 an

Dr. Andreas Bernig im Wahlkreis 16
Claudia Sprengel im Wahkreis 18
Tina Lange im Wahlkreis 19
Marlen Block im Wahlkreis 20

 

 

2018 Jahr des Friedens

Die LINKE PM hat auf ihrem Kreisparteitag beschlossen, 2018 zum Jahr des Friedens zu machen

Den Beschlusstext kann man hier herunterladen

                            Mehr zum Thema "Offener Brief" siehe unter Friedensaktion>>

Aktuelles aus dem Kreisverband

Brandenburg wird rot: Wahlprogramm ohne Gegenstimme beschlossen

Der 4. Landesparteitag der LINKEN Brandenburg hat in Cottbus einstimmig das Landtagswahlprogramm beschlossen. Das 42 Seiten starke Programm mit dem Titel „Soziales Brandenburg. Das ist DIE LINKE“ wurde ein halbes Jahr intensiv in der Partei diskutiert. Jetzt zieht DIE LINKE. Brandenburg damit offensiv und selbstbewusst in den Wahlkampf. „Es ist... Weiterlesen


Finanzierung von Arbeit statt Arbeitslosigkeit ist der menschenwürdigere, sozialere, wirksamere und nachhaltigere wie auch kostengünstigere Weg

Dr. Andreas Bernig, Sprecher für Arbeitsmarktpolitik und Gewerkschaften, anlässlich der Arbeitsmarktgesprächs- Reihe der Fraktion DIE LINKE. im Landtag Mecklenburg-Vorpommern zur Frage der Integration Langzeitarbeitsloser Frauen und Männer als Herausforderung für die Bundes- und Landespolitik: Trotz je individueller Probleme und Bedarfe –... Weiterlesen


Brandenburgkonerenz 2014

Brandenburg-Konferenz: DGB zieht Bilanz und legt Messlatte für künftige Landesregierung an Die Messlatte lag hoch für die Brandenburgische Regierung: Nach fünf Jahren will der DGB resümieren, was aus den Anforderungen an die Landespolitik wurde. Dazu gehörten die Öffnung von Bildungschancen für junge Menschen, ein qualitativ hochwertiger Öffentlic... Weiterlesen


Gegen Diskriminierung und Lohndumping – für den echten Mindestlohn

Zum heutigen Mindestlohnbeschlusses der Sprecher für Arbeitsmarktpolitik und Gewerkschaften Dr. Andreas Bernig: Gegen Diskriminierung und Lohndumping – für den echten Mindestlohn Der heute verabschiedete Mindestlohn diskriminiert und verletzt den Gleichheitsgrundsatz mit all seinen Ausnahmen und Übergangsregelungen. Ja: Wir brauchen den... Weiterlesen


Bürgersprechstunde mit Frau Astrit Rabinowitsch (Kopie 1)

Auch in der heutigen Bürgersprechstunde in Bad Belzig fanden Bürgerinnen und Bürger bei der  Landtagsabgeordneten, Astrit Rabinowitsch, wieder ein "Offenes Ohr". In persönlichen Gesprächen konnten Sorgen und Probleme mit Frau Rabinowitsch vertrauensvoll besprochen und Lösungen gemeinsam entwickelt werden. Weiterlesen


1. Sozialraumkonferenz - Zukunftswerkstatt der Gemeinde Groß Kreutz (Havel)

Das Interesse an der ersten Sozialraumkonferenz in Groß Kreutz (Havel) am vergangenen Mittwoch, dem 25. Juni 2014 18.00 Uhr in der Erich Kästner Grundschule war beeindruckend.  Rund 30 Vertreter örtlicher, sozialer Einrichtungen, wie Kitas, Schulen, Jugendamt, Kirche, Vereine, Verwaltung und Politik waren der Einladung des Bürgermeisters und der... Weiterlesen


Langzeitarbeitslosigkeit und prekäre Jobs bleiben ungelöste Probleme

Zu den heute veröffentlichten Arbeitsmarktzahlen erklärt der Sprecher für Arbeitsmarktpolitik und Gewerkschaften Dr. Andreas Bernig: Weiterlesen


Bummihaus für Jeseriger Kinder

Heute feierten die Kinder des Jeseriger Bummihauses ihr neues Eingangsschild. Dieses wurde von Eltern gestaltet und gesponsert. Mit Musik, Tanz und Kuchen und von den Kindern bereitetes gesundes Essen aus Obst und Gemüse wurden die Eltern und die Gäste überrascht. Andreas Bernig, Landtagsabgeordnete der Linken, wird demnächst ein kurzeitiges... Weiterlesen


Initiativen beheben bestehende Mängel leider nicht!

Dr. Andreas Bernig, MdL Mit rund 124 000 Brandenburgerinnen und Brandenburgern sind knapp 4200 weniger arbeitslos als im Vormonat. Das ist zwar erfreulich, doch ändert nichts an den nach wie großen Baustellen, die es auf Landes- wie Bundesebene gibt, wie: die hohe Langzeitarbeitslosigkeit, prekäre Arbeitsverhältnisse in allen Branchen, ... Weiterlesen


Paddeltour in und um Brandenburg an der Havel

Schülerinnen und Schüler der Förderschule „Am Grünen Grund“ aus Bad Belzig habe ihre, schon zur Tradition gewordene jährliche Paddeltour diesmal auf der schönen Havel und den anliegenden Gewässern in und um Brandenburg an der Havel unternommen. Diese Aktivitäten liegen dem pädagogischen Leitbild der Schule zu Grunde, jeder Schülerin und jedem... Weiterlesen


TS

MittelMarkLinks Ausgabe 4-2018 ist erschienen

hier zum selber herunter laden - die MML 4-2018

 

MittelMarkLinks Ausgabe 4-2018 kann hier durch Klick herunter geladen werden

So können Sie Kontakt mit uns aufnehmen

Bad BelzigTeltow

14806 Bad Belzig
Straße der Einheit 53

Telefon: 033841-32547
Fax: 033841-43880

14513 Teltow
Potsdamer Straße 74

Telefon: 03328-302818
Fax: 03328-399039

E-Mail an DIE LINKE. in Potsdam-Mittelmark

Öffnungszeiten der Kreisgeschäftsstelle Bad Belzig


Montag: 09.00 - 16.00 Uhr

Dienstag: 09.00 - 16.00 Uhr

Mittwoch: -----------

Donnerstag: 09.00 - 18.00 Uhr

Freitag: -----------

Sie möchten DIE LINKE finanziell unterstützen?

Hier finden Sie unsere Bankverbindung:

 

Mittelbrandenburgische Sparkasse

 

IBAN DE 43 16 05 00 00 36 51 00 56 73

 

BIC WE LA DE D1 PM B

Verwendungszweck: Spende Name, Vorname, Straße, Hausnummer, Wohnort